Neuanlagen

 

In über 35 Jahren Firmengeschichte hat unser Unternehmen mehr als 700 Neuanlagen automatisiert. Praktisch alle unsere Kunden sind Stammkunden, von denen nicht wenige mehrere Anlagen an unterschiedlichen Standorten mit unserem Steuerungssystem betreiben und bei Neuerungsbedarf und zur Steuerung weiterer Anlagen immer wieder gerne auf uns zurückkommen.

 

Das Spektrum der von uns automatisierten Anlagen reicht von kleinen einreihigen Galvaniken mit einem einzigen Transportfahrzeug bis zu mehrreihigen, mehrgeschossigen Großanlagen mit mehreren Dutzend Transportfahrzeugen, Be- und Entladestationen und peripheren Handhabungsvorrichtungen. Selbst kleine Handanlagen ohne automatischen Warentransport gewinnen durch den Einsatz eines modernen Steuerungssystems wie unserem an Fertigungstransparenz, an Genauigkeit in der Prozessführung und der Rückverfolgbarkeit der Fertigungsvorgänge.

 


Modernisierung


 

Die optimale Verzahnung alter und neuer Technik, das Einfügen von Neuerungen und Verbesserungen in bestehende Systeme ist eine weitere technische und logistische Herausforderung. Die Forderung nach Ersatzteilverfügbarkeit, gestiegene Ansprüche an Qualitätssicherung und Qualitätsnachweis, die Minderung des Ausfallrisikos oder einfach der Wunsch von den immens gesteigerten Möglichkeiten der Soft- und Hardware, die allein in den letzten Jahren entwickelt wurden, zu profitieren, führen oft zwingend zur Modernisierung der Anlagen- und Steuerungstechnik.

 

Wir helfen bei der Entwicklung von kostensparenden Modernisierungskonzepten, die wir auch gleich für Sie in die Praxis umsetzen. Je nach Erfordernis und Investitionsneigung kann dies eine vollständige oder teilweise ausgeführte Modernisierung bedeuten. Wahlweise wird dann z.B. nur neue Steuerungssoftware, neue Steuerungssoftware einschl. Rechnertechnik oder eine neue PC-Steuerung einschließlich neuer Schaltanlage und Feldbustechnik installiert. Selbst ältere Anlagen erhalten mit einer neuen Bedienoberfläche und neuer PC-Technik wieder den Anschluss an zeitgemäße Fertigungstechnik.


Umbauten und Erweiterungen

Umbauten stellen trotz dem augenscheinlich kleineren Aufwandes gegenüber Neuanlagen eine nicht weniger große Herausforderung dar. Die Modifizierung bestehender Systeme verlangt hohes technisches Verständnis, auch für Systeme, die eventuell schon seit geraumer Zeit nicht mehr marktgängig sind, aber nichtsdestotrotz weiterhin ihren Zweck erfüllen.

Wir scheuen uns nicht, auch derartige Systeme mit Erweiterungen und Verbesserungen zu versehen. Wir beraten Sie aber auch gerne auf dem Weg zu einer neuen, preiswerten, zeitgemäßen Steuerung.


Umstellungsszenarien

Modernisierungen bestehender Anlagen führen wir effizient mit geringstmöglicher Stillstandzeit durch. Die Modernisierung eines Steuerungssystems unter Beibehaltung von Schaltschrank, elektrischer Verbraucher bzw. Sensorik erfordert nur die Abschaltung der Produktionsanlage für 2 – 3 Tage, was üblicherweise an einem Wochenende erfolgt. Somit ergibt sich meist kein bzw. maximal ein einziger Tag effektiver Produktionspause.

Teilweise ausgeführte Modernisierung, Erweiterungen von Aggregaten und Vorrichtungen nehmen wir meist bei laufendem Betrieb vor. Unsere Steuerung ist in Bezug auf Hardware und Software Hotplugging-fähig. Wo ältere Hardware keine derartigen Möglichkeiten bietet, finden wir eine Lösung, die die Unterbrechung der Produktion minimiert.

Die HMI-2017-Software ist von Anfang an so strukturiert, dass z.B. ein Komplettaustausch der Bedienoberfläche, Artikelverwaltung, Auftragsverwaltung bzw. sonstiger Steuerungsbestandteile erfolgen kann, ohne dass Regelkreise in der Anlage unterbrochen werden. Vorbereitende Arbeiten im Steuerungssystem werden ohne Komplettabschaltung der Anlage während des Produktionsbetriebes durchgeführt.